no-img

Was kann behandelt werden?

  • Muskelverspannungen und Verhärtungen
  • Allgemeine Rücken- und Nackenschmerzen
  • verschiedene Arten von Kopfschmerzen und Migräne
  • Hexenschuss und Skoliose
  • Gefühlsstörungen in Armen/Beinen
  • Gelenkbeschwerden aller Art
    (z.B. Arthrose, Hüftgelenk-, Knieschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • Spinalnervenreizung
  • Ischialgie/Ischiassyndrom
  • Blockaden in der Wirbelsäule
  • Rotation oder Verschiebung von Wirbelkörper
  • Durchblutungsstörungen

Schwingkissen Therapie

Schwingkissen Therapie – Mit sanftem Schwung zu neuer Stabilität.

Die Schwingkissen Therapie ist eine passive Rückentherapie, die auf einem mit Luft gefüllten Schwing­kissen ausgeführt wird. Die spezielle Schwingtechnik erlaubt es, die Wirbelsäule und alle Wirbelgelenke ohne direkte Kraft- oder Druckimpulse zu dehnen und zu mobilisieren.

Was ist die Schwingkissen Therapie?

Viele Menschen leiden unter einem Beckenschiefstand der z.B. durch einen Sturz, Unfall oder durch eine einseitige Fehlbelas­tung entstanden ist. Die Verschiebung des Beckens hat eine Fehlstatik der gesam­ten Wirbelsäule und vieler Gelenke zur Fol­ge was längerfristig zu Verspannungen, Schmerzen und andere Beschwerden führen kann. Ebenfalls resultiert daraus eine un­terschiedliche Beinlänge. Bei einer Schwingkissen Therapie wird der Patient in Bauch­lage auf ein, mit Luft gefülltes Schwingkis­sen gelegt. Anschliessend wird der Körper in sanfte Schwingung versetzt. Dadurch werden die Gelenke der Wirbelsäule, aber auch jene an den Extremitäten, mo­bilisiert. Gleichzeitig werden durch das sanfte hin und her schwing­en sämtliche Muskeln ge­dehnt, die Durchblutung angeregt und die Wirbelsäule wieder in die natürliche Ausrichtung gebracht.

Wie wirkt die Schwingkissen Therapie?

In der Schwingkissen-Therapie wird zuerst versucht den Schiefstand des Beckens mit speziellen Dehngriffen auszu­glei­chen. Dieser Vorgang wird auch Wirbelsäulen-Ausgleich genannt. Im Anschluss wird die Wirbelsäule auf einem Luftkissen mit gezielten Griffen passiv, und rhythmisch schwingend behandelt. Dadurch können verschobene Wirbel auf natürlich Weise korrigiert, und überspannte Bänder und Muskeln gelockert werden. Die Blockaden in den Weichteilen, Gelenken und Energiebahnen werden aufgelöst und dadurch können die inneren Organe wieder ausreichend versorgt werden. Mit der Behandlung können auch Bandscheiben entlastet und eingeklemmte Nerven befreit werden. Die Schwing­kissen Therapie wirkt beruhigend auf das Nervensystem und führt zu einem tiefen Entspannungszustand.